Warnhinweise auf Gefahren bei Spielzeug müssen mit dem Wort “Achtung” beginnen

Wer gewerblich (auch) im Internet Spielzeug anbietet, ist verpflichtet, im Rahmen der Produkthaftungsregeln vor gewissen Gefahren, die von dem Spielzeug ausgehen, zu warnen. Der wohl bekannteste Hinweis dürfte der auf die Verschluckbarkeit von Kleinteilen und die daraus folgende Ungeeignetheit des Spielzeugs für Kinder unter 3 Jahren sein.

Der Bereich der Produkthaftung hat verschiedene exotische Vorschriften hervorgebracht, so unter anderem die 2.Verordnung zum Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (2. GPSGV). In deren § 11 Abs. 3 heißt es:

(3) Warnhinweise müssen mit dem Wort „Achtung“ beginnen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK