Kindesmissbrauch, § 176a StGB

Das Landgericht Gera war besessen. Besessen von falsch verstandener Moral. Bei einem 20-jährigen Angeklagten ist es nicht nur zu einer Jugendstrafe wegen Schwere der Schuld gekommen, weil der Heranwachsende mit einer 13-jährigen viermal einvernehmlich Geschlechtsverkehr hatte, sondern hat auch mit rechtsfehlerhafter Begründung einen minder schweren Fall i.S.d § 176a IV StGB abgelehnt. Zwischen dem Angeklagten und dem Geschädigten bestand zunächst eine rein freundschaftliche Beziehung. Im Laufe der Zeit entwickelte sich hieraus zumindest aus Sicht der geschädigten eine Liebesbeziehung, im Rahmen derer es in 4 Fällen auch zu einvernehmlichem und geschütztem Geschlechtsverkehr kam.

Das Landgericht Gera verurteilte den Angeklagten wegen schweren sexuellen Missbrauch eines Kindes gemäß § 176a II Nr. 1 StGB zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren. Dies ist rechtlich nicht zu beanstanden. Nicht ganz frei von falsch verstandener Moral sind hingegen die Erwägungen des Landgerichts, mit denen es die Schwere der Schuld des Angeklagten bejaht, um eine Jugendstrafe verhängen zu können und jene, mit denen es einen minder schweren Fall ablehnt:

„Das Landgericht hat jeweils schulderhöhend gewertet, dass zwischen dem Angeklagten und der Geschädigten ein intensives und freundschaftliches Verhältnis bestand, was diesen eher zum Schutz der Geschädigten hätte veranlassen müssen. Auch habe dem Angeklagten als einem bereits seit 2 Jahren volljährigen Erwachsenen die Verantwortung oblegen, die Taten zu unterlassen. Der Angeklagte habe indes nicht nur den Wunsch der Mutter der Geschädigten, weiteren Geschlechtsverkehr wegen des zwischen ihm und der Gesch. bestehenden großen Altersunterschieds zu unterlassen, ignoriert, sondern auch den Willen des Gesetzgebers „zum Schutze von Kindern auf eine sexuell unbelastete Entwicklung" (BGH, Beschl. v. 5. 6. 2013 - 2 StR 189/13 (LG Gera)) ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK