Horst Arnold – und ein Beispiel des Versagens der Gerechtigkeit in der Justiz

So mancher findet auch in der Verurteilung der Frau keine gerechte Strafe, deren Beschuldigungen Horst Arnold jahrelang um seine Freiheit brachten. Weder gemessen nach der Höhe ihrer inzwischen eigenen Verurteilung. Noch angesichts der Zeit der Freiheit, um die er betrogen war, noch angesichts dessen, was ihm im Verfahren, in der JVA und auch später widerfuhr. Ihm, ebenso wie seinen Angehörigen Unrecht und Belastung zufügte. Darüber wurde bereits vielfach geschrieben. Zu hören ist aber im Folgenden ein Bericht, der vieles aufgreift, sortiert, ordnet, einordnet und gegenüber stellt, das (wie so oft in Medien) dann im Hintergrund bleibt, weil in der Eilfertigkeit von täglicher Medienberichterstattung dazu nicht immer so weit in die Tiefe gegangen, so viele Puzzlestücke pointiert werden, thematisiert werden können. Wenn Sie also glauben, schon alles über den Fall Horst Arnold gelesen zu haben und zu wissen, über Heidi K. , dann lassen Sie sich dennoch auf die folgende Stunde des Audiobeitrages ein. Er wird erschrecken, mit manchen Aussagen, die verschiedene Zeugen tätigten. Der Vater von Heidi K. etwa ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK