Steuerverfahren gegen Messi

Weltfußballer Lionel Messi steht unter dem Verdacht der Steuerhinterziehung. Die spanische Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Spieler des FC Barcelona bereits wegen Steuerverstößen in den Jahren 2007 bis 2009. Nun soll es wohl auch Unregelmäßigkeiten bezüglich der Steuerjahre 2010 und 2011 geben. Messi hat bereits einen Rechtsanwalt eingeschaltet.

Messi soll nach Medienbereichten schon zehn Million Euro freiwillig an den Fiskus überwiesen haben. Gleichzeitig sollen ergänzende Steuererklärungen für ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK