ProSiebenSat1 nimmt Verfügungsantrag gegen Adblock Plus zurück

Mitte des Jahres machten die großen Nachrichten-Websites mit einer Kampagne gegen Werbeblocker-Software, vor allem Adblock Plus mobil. Die Software erfreut sich großer Beliebtheit – die hohen Download-Zahlen und fast zehn Millionen aktive Nutzer des Add-ons in Deutschland zeigen, wie groß das Bedürfnis der Nutzer ist, von einigen Werbeformen im Netz verschont zu bleiben.

Trotz dieses Bedürfnisses der Verbraucher versuchen werbefinanzierte Online-Medien, hiergegen auch juristisch vorzugehen.

Gestern nun hat die ProSiebenSat1 Digital GmbH ihren entsprechenden Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung vor dem Landgericht Hamburg (312 O 341/13) zurückgenommen. Die Antragstellerin hatte in dem Geschäftsmodell der Adblock Plus-Betreiberin Eyeo GmbH, zu dem auch das teilweise entgeltliche, so genannte „Whitelisting“ gehört, u.a ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK