AG München: Filesharing kleinster Werkteile in P2P-Netzwerken

Nach einer neu veröffentlichten Entscheidung aus München (Urteil vom 03.04.2012, Az.: 161 C 19021/11) schützt das Urheberrecht nicht nur Gesamtwerke, sondern auch kleinste Teile davon.

Der Beklagte hatte 2007 über ein Peer-To-Peer-Netzwerk (die für Filesharing bekannten sind unter anderem Gnutella, Kazaa und BitTorrent) zu 16 verschieden Zeitpunkten kleinste Dateistückchen von Hörbüchern der Harry Potter Reihe zum Download angeboten.

Dafür wurde er vom Hörbuchverlag abgemahnt, der die Rechte an diesen Werken hält. Der Anschlussinhaber und jetzige Beklagte gab dann zwar eine Unterlassungserklärung ab, er weigerte sich jedoch, die Schuld anzuerkennen und die Anwaltskosten i.H.v. 666 Euro sowie 900 Euro Schadensersatz zu zahlen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK