“Du kannst mich am Arsch lecken, Du verrücktes Arschloch.”

“Du kannst mich am Arsch lecken, Du verrücktes Arschloch.”

Das sollte man zu seinem Vermieter besser nicht sagen, jedenfalls dann nicht, wenn man nicht fristlos gekündigt werden will.

Mieter und Vermieter hatten Streit über eine offensichtlich unbegründete Forderung des Vermieters. Im Laufe des Streits beleidigte der Mieter den Vermie ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK