Termins-Odyssee

Es steht die Verhandlung an in einer Zivilsache, die mittlerweile mehr als zwei Jahre auf dem Buckel hat. Die Terminsfindung gestaltete sich schwierig.

Ursprünglich sollte am 08.03.2013 verhandelt werden. Aufgrund der weiten Anreise beauftragte der gegnerische Kollege einen Unterbevollmächtigten, der indes am 08.03. verhindert war. Der Termin wurde daher auf den 22.03.2013. verlegt. Wegen eines Dezernatswechsels bei Gericht erfolgte eine Terminsverlegung auf den 19.04.2013. Wegen Verhinderung des Richters wurde der Termin erneut verlegt, nun auf den 31.05.2013. Es folgte eine Terminsverlegung auf den 28.06.2013, nachdem der Kläger den Anwalt gewechselt hatte und der neue Anwalt am Terminstag verhindert war. Dieser Termin wurde wiederum verlegt auf den 02.08.2013 ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK