Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats bei der Pflicht zur Vorlage einer AU-Bescheinigung am ersten Krankheitstag?

Das Entgeltfortzahlungsgesetz (EFZG) sieht die zwingende Vorlagepflicht einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung erst am vierten Kalendertag vor, § 5 Abs. 1 S. 3 EFZG. Entsprechende Regelungen existieren auch in vielen Tarifverträgen. Der Arbeitgeber kann die Vorlage einer AU-Bescheinigung bereits am ersten Krankheitstag verlangen. Einer besonderen Begründung bed ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK