Waldorf Frommer Rechtsanwälte mahnt Filmbiografie des ersten afro-amerikanischen Baseballspielers Jackie Robinson ab

Die Kanzlei Waldorf Frommer Rechtsanwälte aus München muss einen neuen Auftraggeber haben. Mir liegen mehre Abmahnungen dieser Kanzlei vor mit dem Vorwurf von Rechtsverletzungen an Urheberrechten der Warner Bros. Entertainment GmbH. Aktuell soll die eher maue Komödie „42 – Die wahre Geschichte einer Sportlegende“ des amerikanischen Regisseurs Brian Helgeland betroffen sein. Der Film ist am 08. August 2013 in die deutschen Kinos gekommen. Bei dem Film handelt es sich um eine Filmbiografie über den Baseballspieler Jackie Robinson, dessen Trikotnummer die 42 war und der 1947 als erster Afro-Amerikaner den Sprung in die oberste amerikanische Baseball-Profiliga (MLB) schaffte. Dem abgemahnten Anschlussinhaber wird vorgeworfen den Film „42 – Die wahre Geschichte einer Sportlegende“ des amerikanischen Regisseurs Brian Helgeland der Öffentlichkeit durch die Teilnahme an Filesharing-Netzwerken (peer-to-peer-Netzen) entweder selbst unberechtigt zur Verfügung gestellt oder Dritten dies über den eigenen Anschluss ermöglich zu haben. Die Kanzlei Waldorf Frommer Rechtsanwälte fordert neben der Abgabe eine strafbewehrten Unterlassungserklärung und der sofortigen Löschung des Computerspiels zur Abgeltung aller Ansprüche eine pauschale Zahlung in Höhe von 1.028,00 € für Rechtsanwaltskosten und Schadensersatz. Damit sei dann die Angelegenheit erledigt. Die wichtigsten Ratschläge in Kürze: 1.) Handeln Sie nicht überstürzt. 2.) Bewahren Sie die Ruhe. 3 ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK