Der Abdruck von Zeitungsartikeln und Lichtbildern in einem Buch ist grundsätzlich nicht vom Zitatrecht gedeckt

Eigener Leitsatz: Die Übernahme von urheberrechtlich geschütztem Zeitungsartikeln und Lichtbildern in einem Buch ist nicht vom Zitatrecht des § 51 Satz 2 Nr. 2 UrhG geschützt, wenn zwischen dem zitierten Artikel sowie den abgebildeten Lichtbildern einerseits und den eigenen Gedanken des Zitierenden andererseits keine innere Verbindung hergestellt wird.

Oberlandesgericht Brandenburg Urteil vom 19.03.2013 Az.: 6 U 14/10

Tenor Auf die Berufung des Beklagten wird unter Zurückweisung des weitergehenden Rechtsmittels das am 11. Januar 2010 verkündete Teilurteil der 2. Zivilkammer des Landgerichts Potsdam - 2 O 266/09 - teilweise abgeändert und insgesamt wie folgt neu gefasst: I. Der Beklagte wird verurteilt, es bei Meidung eines für jeden Fall der Zuwiderhandlung festzusetzenden Ordnungsgeldes von bis zu 250.000,- �, ersatzweise Ordnungshaft, oder von Ordnungshaft bis zu sechs Monaten im Einzelfall, insgesamt bis zu zwei Jahren, zu unterlassen, 1. in der ��� erschienene Artikel ohne Erlaubnis der Klägerin zu vervielfältigen und/oder vervielfältigen zu lassen bzw ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK