Datenschutz: Wie lange ein Internet- Provider eine IP-Adresse speichern, auch wenn hierzu kein Anlass besteht?

7 Tage Speicherung sind zulässig. So sieht es jedenfalls das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt/Main (Urteil vom 28.08.2013, AZ: 13 U 105/07). Die hessischen Richter hatten über das Begehren eines Kaufmanns zu entscheiden, der als DSL-Anschlussinhaber gegen seinen Internetdienstanbieter geklagt hatte. Dem ganzen lag ein sogenannter DSL-Flatrate-Tarif (zeit- und volumenunabhängiges Pauschalentgelt) zugrunde, wobei für den Kund ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK