Chaos Computer Club hackt Apple Touch ID

Das ging aber schnell…

Kaum ist das neue iPhone 5s ein paar Tage auf dem Markt, ist eine seiner interessantesten Neuerungen, die Touch ID (wir berichteten darüber), auch schon gehackt, bzw. kann mit relativ einfachen Mittel umgangen werden.

Wozu dient Touch ID

Touch ID ist ein Verfahren, mit dem über einen Sensor in der Home-Taste des iPhone 5s markante Merkmale eines Fingerabdruckes mit einem zuvor auf dem iPhone hinterlegten Fingerabdruck verglichen werden können. Dies ermöglicht dem Nutzer das lästige Eingeben eines PIN-Codes zur Deaktivierung der Bildschirmsperre durch die Nutzung eines biometrischen Fingerabdrucks zu ersetzen. Ferner soll der Nutzer, so die Werbeaussage im Produktvideo, auch die Möglichkeit erhalten, via Touch ID Bestellungen im iTunes Store zu autorisieren. Um Missbrauch zu verhindern sollte der von Apple eingesetzte Scanner in der Lage sein, einen lebenden von einem künstlichen Fingerabdruck zu unterscheiden. Hierzu misst der Sensor nicht nur die Beschaffenheit der obersten Hautschicht, sondern auch die subepidermalen Schichten. Dieses Gewebe unterscheidet sich, so Experten, in seiner Beschaffenheit von Ersatzkunststoffen und abgestorbenem Gewebe.

So leicht war es tatsächlich!

Trotz der zusätzlichen Sicherheitsmerkmale war es, wie der CCC nun in einem Video auf Youtube veröffentlicht hat, nicht schwer, den Sensor zu überlisten und die Tastensperre zu deaktivieren.

Hierzu brauchte Starbug, der, wie die Zeit berichtete, als Mitglied des CCC bereits vor einigen Jahren demonstrierte, wie leicht sich Fingerabdrücke fälschen ließen, nur wenige Materialien: Einen Computer, einen Laserdrucker, Holzleim und eine Overhead-Folie.

Ein echter auf einer Fläche befindlicher Fingerabdruck wird zunächst mit Holzleim bedampft, so dass sich seine Linien gut erkennbar abzeichnen, und sodann abfotografiert ...

Zum vollständigen Artikel

hacking iphone 5S touchID

iPhone 5s TouchID fingerprint hack



Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK