Achtung: Die Erhebung der Kündigungsschutzklage hemmt nicht die Verjährung der Vergütungsansprüche

Wer als Kläger in einem Kündigungsschutzverfahren keine bösen Überraschungen erleben will, sollte die Vergütungsansprüche separat geltend machen. Das Landesarbeitsgericht Hessen hat in einer Entscheidung aus dem April 2013 klar gestellt, dass die Kündigungsschutzklage nicht die Verjährung des Vergütungsanspruchs hemmt. Die für tarifliche Ausschlussfristen geltenden Grundsätze sind nicht auf § 204 Abs. 1 Nr. 1 BGB ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK