Die schwere Lehre bei Aldi Süd – Misshandlungen von Azubis eingeräumt

“Entsetzt” habe Aldi Süd auf Presseberichte reagiert, wonach Auszubildende im Zentrallager des Discounters im baden-württembergischen Mahlberg durch Vorgesetzte und andere Mitarbeiter misshandelt worden seien. So sei es vorgekommen, dass Azubis mit Frischhaltefolie an Pfosten gefesselt und dann mit Filzstiften im Gesicht bemalt worden seien, berichtet n-tv.

Nach Angaben eines Betroffenen, die Im Nachrichtenmagazin Spiegel wiedergegeben wurden, soll die Folie bei Fesseln so stark angezogen worden sein, dass er kaum noch habe atmen können ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK