Bewährungsstrafe für „Ich bin eine Bombe“-Shirt

Kuriose Urteile stammen meist nicht aus Deutschland, dieses hier aus Frankreich: Ein Gericht im südfranzösischen Nîmes hat die Mutter und den Onkel eines dreijährigen Jungen verurteilt, der von ihnen in einem T-Shirt mit der Aufschrift „Ich bin eine Bombe“ in seinen Kindergarten geschickt wurde. Auf der Rückseite des Shirts war der Name und das Geburtsdatum des Jungen aufgedruckt: „Jihad“, geboren am 11. September.

Im Berufungsprozess sind die Mutter und der Onkel des Kindes zu Bewährungsstrafen wegen der Verherrlichung der Terroranschläge ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK