Keine Verhandlungen über Ausführungstermine nach der Angebotseröffnung

Die Vergabe öffentlicher Bauaufträge erfolgt nach den strengen Wettbewerbsprinzipien der VOB/A. So ist beispielsweise untersagt, nach Öffnung der Angebote bis zur Zuschlagserteilung mit den Bietern über das abgegebene Angebot noch zu verhandeln. Es ist lediglich gestattet, von den Bietern Aufklärung über deren Eignung, insbesondere ihre technische und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit, etwaige Nebena ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK