War Beate Zschäpe vor dem Mord Kubasik in Dortmund?

Kurz vor der Mittagspause gab es einen interessanten Beweisantrag im NSU-Prozess: Rechtsanwältin Doris Dierbach beantragte, eine Frau zu laden, die Beate Zschäpe Anfang April2006 in Dortmund gesehen haben will. Nur wenige Tage vor dem Mord am Mehmet Kubasik am 04. April 2006 habe sie Personen aus ihrem Dachfenster auf dem Nachbargrundstück beobachtet – bei denen es sich um Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt, Beate Zschäpe und einen “bulligen Neonazi” gehandelt habe. Rechtsanwältin Dierbach möchte, dass diese Frau als Zeugin gehört wird. Hätte sie das Trio tatsächlich kurz vor der Tat in Dortmund gesehen, wäre das eine bemerkenswerte Neuigkeit ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK