VG München zu den Kita-Klagen in München

Die Klagen beim VG München sind in mehrfacher Hinsicht interessant.

Nicht nur, aber auch deswegen: Im Rededuell zwischen Christian Ude und Horst Seehofer hatte Ude (hier ab Min 17:00) im Zusammenhang mit der Versorgung in München mit Kinderbetreuungseinrichtungen wörtlich auf die Aussage Seehofers, München habe da “die rote Laterne” behauptete, einen Versorgungsgrad von 60% in München zu haben und :

“Kein einziger klagt, weil er keinen Kinderbetreuungsplatz bekommt”

Fakten? Faktencheck:

Seehofer hatte ihm bereits im TV-Duell an dieser Stelle widersprochen, dass dies nicht zutreffe, als er darauf hinwies, dass bereits vier Klagen gegen München anhängig seien. Ude hatte dies bestritten.

Tatsächlich waren aber während des Rededuell also bereits Klagen rechtshängig, zu denen der BR über den Stand der Verfahren hier berichtet.

Dabei waren zT erst in letzter Minute vor dem Prozesstermin Angebote auf einen Krippenplatz gemacht oder nur solche, die zu weit entfernt waren oder in entgegengesetzter Richtung des Weges zum Arbeitsplatz lagen.

Vereinbarkeit von Job und Kinderbetreuung mit angbeotenen Kinderbetreuungsplätzen kann aber nur dann im praktischen Alltag für Frauen oder Eltern nur realisiert werden, wenn es auch räumlich und zeitlich machbare Entfernungen und Lage von Kindertagesplätzen sind, die von der Stadt München angeboten werden.

Welche Entfernung und Anfahrtsstrecken, damit (nicht nur theoretische, sondern auch praktisch realisierbare) Erreichbarkeit, deren Zeiten (1 Stunde) und auch deren Lage (und Richtung zu Wohnung und Arbeitsplatz) es aber sind, ist wie zu lesen im Bericht des BR über die Auffassung der Stadt München, der Eltern und des VG München dann streitig. Und damit teils erst durch Angebote nach Klageeinreichung zum Teil erledigt worden, zum Teil noch in der Phase der Überlegung der Eltern, ob die nunmehr gemachten Angebote angenommen werden und zum Teil ggf ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK