ACER und ESMA: Gemeinsam sind wir stärker!

Manche Aufgaben sind einfach zu komplex und umfassend, als dass man sie alleine bewältigen könnte. Wohl dem, der auf die Zusammenarbeit mit einem verlässlichen Partner vertrauen kann. Damit sich Team-Arbeit aber auch lohnt, ist es mitunter sinnvoll und notwendig, bestimmte Spielregeln festzulegen. Andernfalls kann die Arbeit im Team schnell nichts anderes bedeuten als: Team? – Toll, ein anderer macht’s!

Wie die Behörden auf nationaler und internationaler Ebene zusammenarbeiten, ist an vielen Stellen geregelt, sei es im Bereich der Gefahrenabwehr oder bei der Vollstreckung in Steuerstrafsachen. Auf europäischer Ebene scheint indessen die Zusammenarbeit noch in den Kinderschuhen zu stecken – was um so erstaunlicher ist, als hier die Vielzahl und Unterschiedlichkeit der Rechtslagen in den Mitgliedstaaten zusätzliche Anstrengungen erfordern, um die Aufgaben zu bewältigen. Verständlicher wird dann jedoch, dass die Zusammenarbeit der Agentur für die Zusammenarbeit der Energieregulierungsbehörden (ACER) und der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) als Meilenstein gelobt wird.

ACER und ESMA haben die Aufgabe, die nach der REMIT und EMIR erforderlichen Datenmeldungen entgegenzunehmen, auszuwerten und zu speichern. Da viele Marktteilnehmer Warenderivate im Sinne der EMIR einsetzen, die zugleich als Energiegroßhandelsprodukte im Sinne der REMIT gelten, müssten diese eine zweifache Meldung abgeben – einmal an ACER und einmal an ESMA ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK