Winteräpfel ………. und kleine süsse ausgleichende Gerechtigkeiten

Der Mann wohnte in einem alten Häuschen.

Rund um das Grundstück, das ein Jägerzaun umfasste, lagen Felder. Maisfelder zur rechten und linken Seite, Wiese vor dem Grundstück , zu dem ein Ackerweg von der Landstrasse führte.

Im Garten gab es zwei Schuppen, Blumen- und Gemüsebeete und viele Obstbäume. Apfel, Zwetschgen, Birnen. Hinter dem Häuschen am Zaun entlang standen einige Johannisbeerbüsche. Hinter dem Grundstück ein Wald. Davor in einem Schuppen dort Kaninchenställe und Vogelkäfige für Jungvögel und eine grosse Volière für verschiedene Vogelarten, die er gezüchtet hatte. Und hinter Schuppen und Zaun dort hohe Nadelbäume des Waldes. Viele Jahre später sollte einer der hohen alten Bäume in einer Sturmnacht mit heftigem Gewitter von einem Blitz getroffen umstürzen und auf das Dach des geduckten kleinen Häuschens fallen. Baum und Häuschen morsch, alt und ………überholt von ihrer Zeit, von der sie bessere gesehen hatten. Der umstürzende Baum drückte das Dach völlig durch und lag in der geschlagenen Kerbe im Dach wie eingebettet, nachdem er einiges in den niederen Zimmern darunter ebenfalls zerlegt hatte wie Streichhölzer. Da war der kleine alte Herr 99 Jahre alt. Als der Baum das Haus und sein Dach durchschlug. Doch das sollte erst fünf Jahre später geschehen. An diesem Tag, Jahre vorher stand ich in dem niederen Raum. Sah den durchgesessenen Diwan vor den beiden kleinen Fenstern und den blumengemusterten Vorhängen. Den Holz- und Kohlenofen. Das massive, alte Küchenuffet mit den Vorhängen hinter den Glastüren des Aufsatzes. Und die Postkarten, die zwischen Vorhang und Glas geklemmt waren. Ich war einige Minuten früher als der Pflegedienst da. Und vor dem MDK. Es sollte um die Pflegestufe gehen. Ich sprach mit dem alten Herrn, nahm den Wasserkessel, der auf dem Ofen stand, füllte ihn über dem Wasserhahn, aus dem Jahr und Tag über und seit Jahrzehnten nur kaltes Wasser in das Emaillebecken lief, mit Wasser und setzten ihn auf den Ofen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK