Eine halbe oder eine Stunde Mittagspause für Mini-Urlaub?

Samstag morgens beim Blick aus dem Burgfensterl – s’Spitzerl von der Alpspitze hat der Petrus gleich amal hinter der Wolkendecke versteckt. Und eigentlich schaut’s so bereits seit Freitag aus, als es immerhin noch sonnig zwischen beeindruckenden Wolkenstimmungen und -bewegungen strahlende Kulisse bot. Da hat’s nämlich die ersten Neuschneeverkleidungen für Alp- und Zugspitze gegeben. Heute hängt die Wolkenflockendecke so tief im Tal und über dem Moos, dass man nicht mal mehr die Spitzerln vom Ettaler Mandl und Laber erkennen kann ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK