(Anwalt Markenrecht Berlin) EuGH vom 16.9.2013: Knut der Eisbär gehört dem Berliner Zoo (T-250/10)

Der EuGH hat zugunsten des Berliner Zoos entschieden, dass die von der englischen Knut IP Management Ltd angemeldete Gemeinschaftsmarke "Knut-Der Eisbär" wegen bestehender Verwechslungsgefahr mit der älteren deutschen Marke "KNUD" nicht eingetragen werden kann.

Luxemburg, den 16. September 2013

Knut ist der Name eines legendären Eisbären, der am 5. Dezember 2006 im Berliner Zoo geboren wurde und dem eine sehr breite Aufmerksamkeit in den Medien in Deutschland und darüber hinaus zuteilwurde.

Im April 2007 meldete das britische Unternehmen Knut IP Management Ltd beim Gemeinschaftsmarkenamt (HABM) das Wortzeichen KNUT - DER EISBÄR als Gemeinschaftsmarke u. a. für Waren aus Papier und Pappe, Bekleidungsstücke, Schuhwaren und Kopfbedeckungen, Sportartikel und sportliche Aktivitäten an.

Der Berliner Zoo widersprach dieser Anmeldung, da eine Gefahr von Verwechslungen mit der älteren Marke KNUD bestehe, für die er eine Lizenz besitze und die in Deutschland u. a. für Bücher, Spiele, Spielzeug und Puppen eingetragen sei ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK