Wir zahlen nicht! … (Psst, hier ist das Geld)

In einer Unfallsache erhielt ich ein Schreiben des gegnerischen Versicherers, in welchem dieser lang und breit erläuterte, aus welchem Grund meinem Mandanten ein Mitverschulden anzulasten sei. Man sei nicht bereit, den Schaden vollumfänglich zu begleichen. Zahlen werde man lediglich nach der angenommenen Haftungsquote.

Mein Mandant teilt die Auffassung des Versicherers nicht, so daß nun eigentlich ein Klageverfahren angestanden hätte.

Kurz nach diesem Schreiben ging hier eine Za ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK