Vodafone: Millionen Kundendaten entwendet

In einer Pressemitteilung vom gestrigen Tag verkündete das Unternehmen Vodafone, Ziel eines kriminellen Cyberangriffs geworden zu sein. Es seien personenbezogene Daten von zwei Millionen Kunden in Deutschland gestohlen worden, u.a. Namen, Bankleitzahl und Kontonummer, Adresse, Geburtsdatum und Geschlecht. Ein Tatverdächtiger sei bereits identifiziert worden. Ein Konzernsprecher erklärte, dass der Angriff tief versteckt in der IT-Infrastruktur des Unternehmens stattgefunden und der Täter mit hoher krimineller Energie mehrere Sicherheitssperren umgangen hat. Es sollen weder Kreditkartendaten, noch Mobiltelefonnummern, Passwörter, PIN-Nummern oder Verbindungsdaten entwendet worden sein. Dennoch warne man vor Gefahren, die diesem Cyberangriffen möglicherweise folgen könnten, z.B ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK