Horst Arnold post mortem endgültig rehabilitiert – Angebliches Vergewaltigungsopfer wird zu 5 Jahren verurteilt

Dieses Verfahren hat einen mehr als tragisches Verlauf hinter sich.

Erst wird ein Lehrer unschuldig zu 5 1/2 Jahren Gefängnis verurteilt, weil er im Verdacht stand eine Kollegin vergewaltigt zu haben. Der Mann hatte immer seine Unschuld betont, musste aber gleichwohl seine Strafe voll verbüßen.

Dass ein Mensch nach so einem Verfahren am Rande seiner Existenz steht, dürfte insoweit auch klar sein. Und dass ein Mann, der wegen des Vorwurfes der Vergewaltigung verurteilt ist, im Gefängnis kein Paradies finden wird, ist nichts neues ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK