Dubiose Zahlungsaufforderungen der Euro Inkasso Solutions s.r.o. für R.M.I.

Die Euro Inkasso Solutions s.r.o. aus Prag macht derzeit offenbar für eine Firma namens R.M.I. Forderungen aus angeblichen Anrufen bei Telefonsex-Hotlines geltend. Gefordert wird zunächst ein Betrag von 90,- € für einen Anruf, der sich dann schrittweise auf 195,- € erhöht, wobei darin dann Mahngebühren für die 1. Mahnung in Höhe von 45,- € enthalten sind sowie Bearbeitungsgebühren in Höhe von 60,- €.

Unklar ist zunächst, ob die Euro Inkasso Solutions s.r.o. überhaupt in Deutschland als Inkasso-Dienstleister zugelassen ist. Ein entsprechender Hinweis fehlt.

Unklar bleibt auch der behauptete Vertragsschluss. “Beweis” hierfür soll ein Einzelverbindungsnachweis sein, aus welchem sich die anrufende Nummer des angeblichen Anspruchsgegners ergeben soll. Es wird auch behauptet, dass ein telefonischer Hinweis auf die Kosten gegeben worden sei. Dies ist freilich aktuell nicht nachprüfbar.

Es fehlt diesbezüglich so ziemlich an allem: Weder wird der angebliche Dienst konkretisiert, noch die Rufnummer, die vom angeblichen Schuldner angerufen worden sein soll ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK