Auch beim FG Saarland: Kein Kostenvorschuss mehr bei Streit ums Kindergeld

Diejenigen, die vor dem Finanzgericht klagen, müssen normaler Weise hierfür einen Vorschuss zahlen. Dieser beträgt seit 1. August diesen Jahres 284 Euro.

Eine gesetzliche Neuregelung hatte die Frage aufkommen lassen, ob dies künftig auch weiterhin in Kindergeldangelegenheiten gelten sollte. Das Finanzgericht des Saarlandes will aufgrund der unklaren gesetzlichen Ausgangslage für Klagen in Kindergeldangelegenheiten seit dem 1. August 2013 keinen “Gebührenvorschuss” mehr anfordern ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK