KG Berlin: Kontaktformular im Impressum reicht nicht, E-Mailadresse ist Pflicht

Das Kammergericht (KG) Berlin hat entschieden, dass das Bereitstellen eines Kontaktformulars im Impressum einer Internetseite nicht den Anforderungen an die Impressumspflicht genügt (Urteil vom 07.05.2013 Az.: 5 U 32/12). Die Beklagte in dem Fall hatte in ihrem Impressum eine postalische Adresse, mehrere Telefonnummern sowie Telefaxnummern und ein Kontaktformular bereitgestellt. Eine E-Mailad ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK