Kaufen Sie sich einen Kamm, es kommen lausige Zeiten

Den Spruch wollte ich schon immer mal in einem Beitrag bringen. Vielleicht passt er hier.

Ein Unternehmen wird verkauft. Der Käufer sagt zu, innerhalb einer Monatsfrist alles klar zu machen. Verkäufer und Steuerberater (ich) schmunzeln innerlich. Das wird wohl länger dauern. Und so kam es auch. Es dauerte fast ein Jahr, bis der Käufer alles bei Bank und anderen Institutionen durch hatte. Die Verkäufer hatten viel Geduld. Leider zeigt der Käufer nichts davon.

Die Verkäufer sollen weiter im Unternehmen tätig sein und so einen Übergang sicherstellen. Die Forderungen und Verbindlichkeiten sollen zum Stichtag wechseln. Und da beginnt der Streit. Kaum sind vier Wochen rum, erhalten die Verkäufer vom Anwalt Post. Obwohl sie mehr oder weniger täglich mit dem Käufer zusammen sitzen. Sie sollen einen Saldo aus dem Übergang ausgleichen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK