Bayern erhält 2013 mehr als 165 Millionen Euro Hochwasserhilfe vom Bund

Der Freistaat Bayern erhält 2013 Soforthilfen in Höhe von insgesamt 165,95 Millionen Euro für vom Hochwasser betroffene Bürger. Die Bundesregierung hatte sich nach dem Donauhochwasser im Mai und Juni 2013 bereit erklärt, die Hälfte der Ausgaben für ein Soforthilfeprogramm zu tragen.

So die Bundesregierung in einer Antwort (17/14566) auf eine Kleine Anfrage (17/14472) der Fraktion Die Linke über die Umsetzung von Hochwasserschutzmaßnahmen an der Donau.

Auf die Frage, welche Summen für welche Bereiche beim Hochwasserschutz ausgegeben worden seien, er ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK