A-B-C des Unterhalts- Buchstabe “B”

Heute folgt der nächste Buchstabe des A-B-C des Unterhalts. Heute folgt der Buchstabe “B”. Es werden folgende Begriffe erläutert:

Barunterhalt, Bedürftigkeit, Befristung, berufsbedingte Aufwendungen, Beschwerde, Betreuungskosten, Betreuungsunterhalt, Bremer Tabelle, Bürgerliches Gesetzbuch, Bundesgerichtshof

1. Barunterhalt

Beide Elternteile sind den Kindern zum Unterhalt verpflichtet. Derjenige, bei dem das Kind lebt, betreut und versorgt das Kind: er leistet daher den Unterhalt in “natura” (sog. Naturalunterhalt). der andere Elternteil – bei dem das Kind nicht lebt – muß den Barunterhalt in Form von monatlichen Geldzahlungen leisten. Trennungsunterhalt, nachehelicher Unterhalt und Elternunterhalt ist auch in bar zu entrichten.

2. Bedürftigkeit

Unterhalt erhält nur, wer außerstande ist, sich selbst zu unterhalten (vgl. §1602 Abs. 1 BGB).

3. Befristung

Gemäß §1578 b Abs. 2 BGB kann der Unterhaltsanspruch zeitlich begrenzt werden, wenn ein zeitlich unbegrenzter Unterhaltsanspruch unbillig wäre. Die Einzelheiten werden in einer einzelfallbezogene Prüfung festgelegt. Gemäß §1578 B Abs. 3 BGB kann der Anspruch in der Höhe herabgesetzt und zeitlich begrenzt werden. Eine Befristung des Kindesunterhaltes und des Betreuungsunterhaltes scheidet in der Regel aus.

4. Berufsbedingte Aufwendungen

Aufwendungen, die ein Unterhaltsberechtigter oder – verpflichteter im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit hat, können unterhaltsrechltich als Abzugsposten berücksichtigt werden. Voraussetzungen ist hier, daß sie nicht vom Arbeitgeber erstattet werden. Die Höhe des Abzugsposten unterscheidet sich je nach Unterhaltsleitlinie: in einige Leitlinie werden pauschale Abzüge berücksichtigt in an anderen müssen die Abzüge konkret nachgewiesen werden.

5. Beschwerde

Entscheidungen des Familiengerichts ergeben nur noch in Form eines Beschlusses ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK