Teilen im Netz – oder die rechtlichen Grenzen und Gefahren der Verwendung von User Generated Content bei Facebook, Google+, Youtube, Twitter, Instagram & Co

Die Möglichkeit nutzergenerierte Inhalte zu teilen ist ein Grundpfeiler sozialer Netzwerke. Jedoch werden die Inhalte dadurch nicht frei, sondern dürfen nur nach bestimmten Regeln geteilt werden. (Bild: Ben Grey, CC-BY-SA)

Sie sehen es schon am Titel. Eine für uns alltägliche, tief in unserem Sozialverhalten verwurzelte Eigenschaft wird plötzlich sehr kompliziert, vor allem wenn die Juristen sich damit befassen. Denn trotz dem Motto “Sharing is Caring“, ist das Teilen von nutzergenerierten Inhalten nur unter bestimmten Umständen zulässig.

Angesichts der vielen “Teilen”-Buttons entsteht schnell der Eindruck, alle Inhalte seien “frei” und können beliebig genutzt werden. So meinte z.B. die IG-Metall, sie hätte Ausschnitte aus Youtube-Videos in deren “Geh-Wählen”-Spot frei verwenden dürfen, da die Nutzer sich damit in den AGB bereit erklärt haben. Diese Ansicht ist jedoch rechtlich falsch und zudem gefährlich.

In dem Beitrag erkläre ich, in welchem Umfang Sie Inhalte aus sozialen Netzwerken verwenden können. Zumindest soweit diese rechtlich geschützt sind.

Hinweis: Um den Beitrag übersichtlich zu halten, gehe ich nicht auf die Problematik ein, ob und wie weit die AGB der sozialen Netzwerke zulässig sind. Neben den in diesem Beitrag beschriebenen Funktionen können Inhalte auch innerhalb gesetzlicher Erlaubnisse, z.B. als Text- oder Bildzitat verwendet werden. Siehe dazu “Pinterest und die rechtlichen Grenzen beim Teilen und Verlinken“. Alternativ können bei manchen Netzwerken Inhalte auch unter “Creative Commons”-Lizenzen publiziert und verwendet werden (z.B. Youtube).

Rechtlicher Schutz der Inhalte

Das Urheberrecht schützt alle Fotografien, Videos, und praktisch alle Grafiken und individuellen Texte. Zwar werden kurze oder banale Texte (z.B. Tweets oder Postings) nicht geschützt. Jedoch verbieten die AGB vieler Plattformen auch deren Übernahme jenseits der Sharing-Regeln ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK