Markengeschichte: World Trade Center

World Trade Center war der Name eines der bekanntesten Gebäudekomplexe der Welt, One World Trade Center ist der Name des Kernstücks des Komplexes, der an derselben Stelle errichtet wird und im Frühjahr 2014 eröffnet werden soll.

Doch vor dem 12. Jahrestag der Anschläge auf das World Trade Center plagen die Eigentümer des Grundstücks und der Gebäude, die Hafenbehörde von New York und New Jersey sowie die Immobiliengesellschaft Silverstein Properties, kennzeichenrechtliche Sorgen.

Der Name World Trade Center gehört nämlich nicht ihnen.

Im Jahr 1986 verkaufte die Hafenbehörde von New York und New Jersey sämtliche Rechte an dem Zeichen World Trade Center an eine gemeinnützige Organisation, die World Trade Centers Association.

Der Kaufpreis: 10 $.

Dass nach deutschem Verständnis das Zeichen World Trade Center überhaupt nicht schutzfähig ist (Fehlen jeglicher Unterscheidungskraft sowie freihaltungsbedürftige Angabe, § 8 Abs. 2 Nr. 1 und Nr. 2 MarkenG), spielt dabei keine Rolle. In Deutschland sind schon mehrere an der Anmeldung der Wortmarke gescheitert, in den USA hingegen ist World Trade Center zahlreich als Wortmarke eingetragen. Die erste Markenanmeldung erfolgte gleich im Jahr 1986 und zwar für “association services, namely, fostering and promoting world trade and international business relationships” (Klasse 42, US Reg. No. 1469489).

Mittlerweile existiert ein ganzer Sack voller World Trade Center und WTC Marken, die insbesondere für alle erdenklichen Merchandising-Objekte eingetragen sind ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK