Rezension Zivilrecht: Urheberrecht

Schack, Urheber- und Urhebervertragsrecht, 6. Auflage, Mohr Siebeck 2013 Von RA Dr. Tobias Hermann, Hamburg Haimo Schackliefert auch in der neu bearbeiteten 6. Auflage wieder ein Lehrbuch, das keine Frage im Urheberrecht offenlässt und auch die rasant zunehmenden internationalen Bezüge dieser Materie darstellt (Sechster Teil). Selbstverständlich findet der Leser auf die klassischen Fragen des Urheberrechts eine Antwort, wie etwa zu der erforderlichen Schöpfungshöhe (Rn. 192, 293 ff.), zum Schutz von Computerspielen (Rn. 248, 731 ff.) oder der praktisch durch die neuen Medien immer wichtiger werdenden freien Benutzung (Rn. 274 ff.). Auch zu den Verwertungsgesellschaften findet man hier einen eigenen Abschnitt (Achter Teil). Im Siebten Teil des Urhebervertragsrechts findet der Leser Ausführungen zu Verlagsverträgen, Bühnen- oder Filmverträgen. Besondere Erwähnung verdient auch der Erste Teil, in dem die Grundlagen des Urheberrechts anschaulich vermittelt werden, wobei über den beachtlichen Fußnotenapperat stets weiterführende Hinweise gegeben werden. Bearbeitungsstand ist Januar 2013 – daher konnte das im August 2013 in Kraft getretene neue Leistungsschutzrecht für Presseverleger im 7. Abschnitt in §§ 87f ff. UrhG leider noch nicht berücksichtigt werden. Wünschenswert wäre hier wenigstens eine kleine Vorschau gewesen bzw ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK