Witten, daß ....: Gericht: Zunehmend Zweifel an Vergewaltigung - Och nö, soll das jetzt die ganze woche so gehen ... oder über die Verurteilung von Heidi K. hinaus?

"Es dürften noch schwere Tage für die Wittenerin werden." - Ach was?!??!?
"Tatsächlich musste sie etwa einräumen, in Detailfragen bei der Polizei falsche Angaben gemacht zu haben. Teils begründet sie dies mit Scham, teils mit Erinnerungslücken, die sie heute habe. Richterin Petra Schönenberg-Römer sagte, man könne „nicht mal die Story, mal die Story“ erzählen.
Auch in der Frage, wie nah sich die 39-Jährige und ihr Mann an dem Wochenende der mutmaßlichen Vergewaltigung noch standen, gibt es unterschiedliche Angaben. Sie sagt, ihre Beziehung sei praktisch zu Ende gewesen. Dementsprechend habe sie kein Interesse an Sex mit ihm gehabt. Eine Bekannte, die bei der Osterfeier dabei war, berichtet allerdings von Küssen und Kuscheln zwischen den beiden - nur Stunden vor der vermeintlichen Tat. Ein Gutachter erklärte, die DNA-Spuren, die im Slip der Frau gefunden wurden und den Angeklagten massiv belasten, könnten durch so ein „Fummeln“ zurückzuführen sein. Sie müssen also nicht unbedingt von einem Missbrauch stammen. [...] Es scheint noch nicht einmal sicher zu sein, dass die Blutergüsse zwischen den Beinen der 39-Jährigen von einer anderen Person herbeigeführt wurden. Man könne nicht ausschließen, dass sie sich diese selbst beigebracht habe, so der Rechtsmediziner. Es dürften noch schwere Tage für die Wittenerin werden.
http://www.derwesten.de/staedte/witten/zunehmend-zweifel-an-vergewaltigung-id8421808.html
"Heid K. - the next generation?
CAUSA HORST ARNOLD/Heidi K. - FAKE RAPE?!? "Wir bedauern all das, was Horst Arnold im Namen des Volkes angetan wurde" ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK