Sind Gutachter immer neutral und unabhängig?

“Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) will es den gesetzlichen Krankenkassen erschweren, krankgeschriebene Menschen an den Arbeitsplatz zurückzuschicken. ‘Natürlich müssen die Kassen nachprüfen, ob hinter einer Krankmeldung auch wirklich eine Krankheit steckt’, sagte er der ‘Welt’. ‘Falls Krankschreibungen pauschal, massenhaft und nur nach Durchsicht der Akten zurückgewiesen werden, dann ist das nicht in Ordnung.’”

Diese Meldung, die in der vergangenen Woche durch die Medien ging, hat uns aufhorchen lassen, geht es in der Meldung doch um eine Tendenz, die nicht nur die Gutachten der Krankenkassen betrifft.

Gutachten nur aufgrund der Aktenlage?

Rechtsanwalt Helmut Gräfenstein

Auch wir beobachten zunehmend und mit Sorge, dass Gutachten, die aufgrund eingehender Untersuchungen erstellt wurden, anschließend von beratenden Ärzten der Berufsgenossenschaften und insbesondere auch der Haftpflichtversicherer, lediglich aufgrund der Aktenlage geprüft und auf dieser Grundlage häufig abgelehnt werden. Die Patienten selbst werden gar nicht mehr untersucht ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK