Wochenspiegel für die 36. KW, das waren Sex-Phantasien einer 16-Jährigen, fragwürdige Vernehmungsmethoden und Erektionsstörungen

© Aleksandar Jocic – Fotolia.com

Besonders interessiert haben die Blog-Leser in dieser Woche arbeitstrechtliche Themen rund um Schwangerschaften, dreibeinige Hunde und Kündigungen, Kraftausdrücke und das erlogene Lolita-Geständnis einer Minderjährigen. Da gab es:

1. blühende Phantasien von Sex und rundem Leder in: Vorwürfe gegen Hertha-Spieler waren erlogen,

2. Kindstötung in Berlin? – Rechtsstaatswidrige Vernehmungsmethoden

3. Wer zahlt, wenn nichts mehr geht? (Kein) Schmerzensgeld für Erektionsstörungen

4. Neuer Job, drei Wochen beschäftigt, danke und Tschüß ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK