Rätselhafter Auftritt von Terrorist Ömer Ö. in Stuttgart

Er habe sich geändert – und er wolle nicht aus Deutschland abgeschoben werden. Mit diesen Argumenten hatte Ömer Ö. vor dem Verwaltungsgericht Stuttgart gegen seine drohende Ausweisung geklagt, die nach seiner Verurteilung als Al-Qaida-Mitglied durch das Oberlandesgericht Koblenz ausgesprochen worden war. Gestern wurde seine Klage vor der 5. Kammer des Verwaltungsgerichts Stuttgart verhandelt. Es hätte ein interessanter Termin werden können, wenn Ömer Ö. seine Ankündigungen wahr gemacht hätte. Doch der Termin platzte – und das lässt tief blicken.

Die mündliche Verhandlung startete holperig: Für das Land Baden Württemberg, das die Ausweisung verfügt hatte, erschien Dr. Sabine K. vom Regierungspräsidium Stuttgart zu dem Termin und verursachte allerhand Wirbel: Bilder von ihr dürften nicht gemacht, jedenfalls nicht unverpixelt gezeigt werden. Auch ihr Name dürfe nicht genannt werden, denn dieser sei in einschlägigen Kreisen inzwischen gut bekannt. Ein Argument, dass auch 90 Minuten später nach ausführlicher Erörterung dem Vorsitzenden Richter Walter Nagel nur ein Stirnrunzeln abringen konnte. Doch ich greife vor.

Zunächst eröffnete der Vorsitzende die mündliche Verhandlung und stellte verwundert fest, dass der Kläger – also Ömer Ö. – nicht anwesend war. Seine neue Rechtsanwältin (Ömer Ö. blieb bei der Auswahl einer jungen, dunkelhaarigen und auf sich achtenden Anwältin) erklärte, sie könne ihn jederzeit holen, wenn Kamerateams und Fotografen nicht mehr im Saal seien. So kam es dann: Ömer Ö. wurde in Hand und Fußfesseln vorgeführt, trug zu einer dunklen Jacke eine schwarze Cargohose und Turnschuhe, die Haare sind – wie am Ende des Koblenzer Prozesses – schulterlang.

Der Vorsitzende Richter Walter Nagel erläuterte den geplanten Ablauf der mündlichen Verhandlung: Die Berichterstatterin, Richterin Dr ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK