Keine Schenkungssteuer bei Kettenschenkungen

Eigene Kinder haben hohe Schenkungssteuerfreibeträge (derzeit 400.000 €), Schwiegerkinder hingegen nicht. In derPraxis behilft man sich häufig mit Kettenschenkungen. D.h. die Eltern verschenken z.B. ein Grundstück an ihr Kind, welches es dann zum Teil an seinen Ehegatten “weiterreicht”. Bislang war streitig ob und unter welchen Voraussetzungen eine steuerpflichtige Schenkung im Verhältnis Eltern-Schwiegerkind vorliegt.

...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK