Gesetzgeber will Kartenzahlungsgebühren senken

Die untere Kammer des polnischen Parlaments beschloss eine Änderung des Gesetzes über die Zahlungsdienstleistungen, nun wird sich mit dem Entwurf noch die obere Kammer, der Senat, befassen. Das Ziel der neuen Regelung ist die Entwicklung des bargeldlosen Verkehrs und die Beseitigung von Mechanismen, welche den Wettbewerb in diesem Bereich einschränken. Die Kartenzahlungsgebühr (interchange fee) soll 0,5% des Transaktionswerts ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK