Die “starke” Adoption eines erwachsenen Stiefkindes

Das mögliche Interesse eines leiblichen Elternteils an der Aufrechterhaltung des Verwandtschaftsverhältnisses muss bei der Prüfung der sittlichen Rechtfertigung der Annahme Volljähriger nach den Vorschriften der Annahme Minderjähriger berücksichtigt und gegen die Gesichtspunkte und Belange abgewogen werden, die für die angestrebte Volladoption sprechen. Dem Ausspruch einer Volladoption stehen die wechselseitigen Unterhaltsverpflichtungen zwischen dem Anzunehmenden und seiner leiblichen Mutter entgegen. Für den Ausspruch der Volladoption streiten Gesichtspunkte einer weiteren ungestörten Entwicklung des Anzunehmenden.

Nach § 1772 Abs. 1 Satz 2 BGB darf eine Annahme nach den Vorschriften über die Annahme eines Minderjährigen nicht ausgesprochen werden, wenn ihr überwiegende Interessen der leiblichen Mutter des Anzunehmenden entgegenstehen. Die ursprüngliche Fassung des § 1772 Abs. 1 BGB enthielt den später eingefügten Satz 2 noch nicht. Der Gesetzgeber ging seinerzeit bei Schaffung des § 1772 Abs. 1 BGB davon aus, dass die sog. “schwachen” Wirkungen der Annahme Volljähriger im Regelfall ausreichen würden, um die mit dieser Annahme verbundenen Zwecke zu erfüllen. In einigen Ausnahmefällen seien diese schwachen Wirkungen jedoch nicht ausreichend, insbesondere dann, wenn der Anzunehmende schon besondere Beziehungen zu dem Annehmenden habe, die nur dadurch ausreichend verstärkt werden können, dass die Annahme des schon Volljährigen mit starken Wirkungen verbunden werde. Bei der Annahme des eigenen nichtehelichen Kindes und des Kindes des Ehegatten werde es in der Regel der Vorstellung der Beteiligten entsprechen, wenn die Familienbeziehung so ausgestaltet werde wie zu leiblichen ehelichen Kindern. Deshalb solle auch in diesen Fällen die Annahme mit starken Wirkungen möglich sein.

Im Zuge der Einführung des § 1772 Abs. 1 Satz 2 BGB wies der Gesetzgeber darauf hin, dass jede Annahme eines Volljährigen sittlich gerechtfertigt sein müsse ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK