Zur Aufklaerung bzgl. weiterer konservativer Theapie bei Bandscheibenvorfall: OLG Naumburg 25-04-13

In dem Rechtsstreit …

hat der 1. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Naumburg auf die mündliche Verhandlung vom 8. April 2013 unter Mitwirkung der Richter am Oberlandesgericht Dr. Tiemann und Krause sowie des Richters am Amtsgericht Dr. Papesch für Recht erkannt:

Die Berufung des Klägers gegen das am 18. April 2012 verkündete Urteil des Landgerichts Magdeburg wird zurückgewiesen. Der Kläger trägt die Kosten seines Rechtsmittels.

Dieses, wie auch das angefochtene Urteil sind ohne Sicherheitsleistung vorläufig vollstreckbar. Der Kläger darf die Vollstreckung durch Sicherheitsleistung in Höhe von 120 Prozent des auf Grund der Urteile vollstreckbaren Betrages abwenden, wenn nicht die Beklagte vor der Vollstreckung Sicherheit in Höhe von 120 Prozent des jeweils zu vollstreckenden Betrages leistet. Der Streitwert des Berufungsrechtszuges wird auf 60.000,00 EUR festgesetzt.

Gründe:

I. Der bis dahin als Karosseriebauer tätige Kläger nimmt die Beklagte nach einer Bandscheibenoperation vom 19. Mai 2006 als Klinikbetreiberin auf Zahlung eines angemessenen Schmerzensgeldes und Feststellung ihrer Ersatzpflicht in Anspruch. Seit 2001 litt der Kläger zunehmend unter Rückenschmerzen. Bis Ende 2005 begab er sich in die Behandlung verschiedener Ärzte, die keinen akuten Bandscheibenvorfall feststellten, allerdings im Bereich LWK 4/5 und LWK 5/SWK 1 Fehlstellungen und Degenerationen diagnostizierten. Es kam zu vielfältigen konservativen Behandlungsversuchen (Kur, Physiotherapie, Medikamente, Schmerztherapie), ohne dass sich ein durchgreifender Erfolg zeigte.

Am 17. Januar 2006 begab sich der Kläger erstmals in die Klinik für Neurochirurgie und Wirbelsäulenchirurgie der Beklagten und dort zum Zeugen Dr. B. . Der Kläger brachte umfangreiche Befunde mit (Übersichtsaufnahme LWS, Computertomographie, lumbale Myelographie, MRT). Punktuell gab der Kläger Blasenentleerungsstörungen und eine Dranginkontinenz an ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK