“Arschwichser” und “dummes Bullenschwein”

Ein Polizist musste sich so einiges anhören von einem Besoffenen, den er zur Blutentnahme auf die Dienststelle mitnahm. Das wollte sich der Beamte nicht gefallen lassen.

Zwar wurde der ehemals Besoffenen mit Strafbefehl zu einer Geldstrafe in Höhe von 800 Euro verurteilt, doch das reichte dem Beamten nicht. Er wollte mehr. Er wollte Geld. Darum klagte er auf Zahl ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK