Wenn Anwälte Internetmarketing betreiben…

… dann beauftragen sie dazu eine SEO-Agentur. Dies gilt jedenfalls anscheinend für zwei Patentanwaltskanzleien, die uns aktuell durch auffällige Kommentare in unserem LHR-Law-Magazin auffallen.

Paul, Berni, und Schubert gefallen unser Magazin nur scheinbar

Der folgende Kommentar stammt ausweislich der Unterschrift von “Paul”, der sich sehr für eine Markenanmeldung interessiert:

Danke für diesen hilfreichen Artikel! Habe auch schon darüber nachgedacht, eine Marke anzumelden, habe aber noch keinen Plan wie das geht und was ich zu beachten habe! Jetzt bin ich immerhin schlauer als vorher

LG, Paul von “Marke anmelden”

Auf den ersten Blick also ein erfreulicher Kommentar eines zufriedenen Lesers. Nicht nur die Tatsache, dass als Autor des Kommentars eine Patentanwaltskanzlei mit entsprechend hinterlegtem Link auf die Internetseite angegeben, sondern auch, dass “Marke anmelden”, also die Institution oder der Stelle, von der “Paul” vorgibt zu sein, ebenfalls mit einem solchen Link versehen ist, gibt uns Anlass, daran zu zweifeln, dass sich hier tatsächlich ein Leser unseres Magazins über unsere Informationen freut.

Noch dreister gingen Kollegen vor, die sich interessanterweise ebenfalls vornehmlich mit Patenten befassen. Zwischen dem 21 8. und 23.8. gab eine Patentanwaltskanzlei insgesamt ganze vier Kommentare auf unterschiedliche Beiträge in unserem Magazin ab. Zweimal setzte sich ein gewisser “Berni” mit unseren Ausführungen auseinander, einmal ein Leser mit dem Namen “Schubert” und ein weiteres Mal einer mit dem ungewöhnlichen Namen “Patentanmeldung Chemie”. Gemeinsam hatten alle Kommentare eine gewisse Lustlosigkeit und, dass der zu Grunde liegende Link ebenfalls auf eine Kanzleiseite verwies. Wir haben die Kommentare natürlich sofort gelöscht, deshalb sind sie auch nicht aufrufbar ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK