Das Ende des Insolvenzverfahrens mit 3,22 %

Im Jahr 2006 beauftragte uns eine Mandantin, Geld bei einem Schuldner einzutreiben. Im Jahr 2007 meldete er dann Insolvenz an.

Es wurde die Forderung zur Insolvenztabelle angemeldet. Viel Hoffnung gab es nicht mehr. Irgendwann wurde die Akte abgelegt.

Nun schreibt der Insolvenzverwalter. Er will etwas bezahlen. Eine Quote von 3,22 %. Le ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK