Streitwertherabsetzung auf 3.000, keine Haftung der Eltern für ihre Kinder, Abmahngebühren nur noch 150 Euro – was nun Waldorf Frommer und Sasse und Partner?

Es häufen sich die Entscheidungen und Urteile der Gerichte, die die Abmahnforderungen der Höhe und dem Grunde nach immer weiter beschneiden. Wir berichteten über die Streitwertherabsetzung auf 3.000 im Falle einer Bootleg-Abmahnung durch die Kanzlei Sasse und Partner, über die Entscheidung des OLG Köln, dass Eltern nicht grundsätzlich ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK