BayVGH entscheidet zu Normenkontrolle gegen Flächennutzungsplan mit Konzentrationszonen für Biogasanlagen

(LEXEGESE) - Der Bayerischer Verwaltungsgerichtshof hat laut einer Mitteilung der Landesanwaltschaft Bayern mit Urteil vom 14. Mai 2013 (Az.15 N 10.2482) entschieden, dass der Hinweis in der Auslegungsbekanntmachung auf wesentliche, bereits vorliegende umweltbezogene Stellungnahmen nicht den Voraussetzungen an eine Bekanntmachung der verfügbaren Arten umweltbezogener Informationen (§ 3 Abs. 2 Satz 2 erster Halbsatz BauGB) genügt. Da nur Angaben zu den „Arten“ umweltbezogener Informationen gefordert werden, genügt es aber, die vorliegenden Unterlagen nach Themenblöcken zusammenzufassen und diese bekannt zu machen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK