Waldorf Frommer

Unsere Kanzlei GGR Rechtsanwälte vertritt eine Vielzahl von Abgemahnten gegen die Kanzlei Waldorf Frommer Rechtsanwälte aus München und deren Mandanten. Wer einen Brief mit dem Betreff Illegales Tauschbörsenangebot über Ihren Internetanschluss erhalten hat, ist ein „Opfer“ von Waldorf Frommer geworden. Im Rahmen der Fallbearbeitung treten immer wieder die gleichen Fragen seitens der Mandanten auf. Nachfolgend präsentieren wir Ihnen einen Auszug der gängigsten Fragen und den Antworten dazu:

Wer ist Waldorf Frommer?

Waldorf Frommer ist einer der ersten Kanzleien, die im großen Stile Filesharing über Tauschbörsen abmahnt. Sie haben es sogar zu einem eigenen Wikipedia Artikel geschafft. Früher firmierten sie unter Waldorf Rechtsanwälte. Die Kanzlei hat ihren Sitz in der Beethovenstraße 12 in 80336 München. Zu Ihren Mandanten zählen namhafte Rechteinhaber aus der Film-, Musik- und Hörbuchbranche. Daneben vertreten sie noch einige Bildagenturen.

Rechteinhaber Film (bspw.): Warner Bros. Entertainment GmbH, Tele München Fernseh GmbH + Co Produktionsgesellschaft, Tandem Communications GmbH, Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH, Universum Film GmbH, Tiberius Film GmbH, Constantin Filmverleih GmbH

Rechteinhaber Musik (bspw.): Sony Music Entertainment GmbH

Rechteinhaber Hörbücher (bspw.): Verlagsgruppe Random House GmbH, Bastei Lübbe GmbH & Co. KG

Bildagenturen (bspw.): Getty Images International, Corbis GmbH

Das ist doch alles Betrug und Abzocke!

Ist der Abgemahnte nicht der Täter, ist der erste Impuls, das ist doch Betrug oder Fake. Trifft der Vorwurf zu, empfindet der Täter insbesondere die Geldforderungen von regelmäßig 1.028 Euro als Abzocke. Es kommt immer wieder mal vor, dass gefälschte Abmahnungen im Umlauf sind ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK