Sprachkunstwerk

In Griesheim, das ist bekannt, spioniert die NSA. Nachdem interessierte Bürger dem “Dagger”-Komplex mehrere Besuche abgestattet haben, stellte die Militärverwaltung nun neue Schilder auf. Diese lassen sich so verstehen, dass Fußgänger den Eberstädter Weg nicht entlanggehen dürfen.

Kleines Problem: Die Straße ist öffentlicher Grund, und hier hat erst mal lediglich die Gemeinde was zu sagen. Die örtliche Bürgermeisterin Gabriele Winter reagiert dementsprechend säuerlich:

Das ist und bleibt eine öffentliche Straße und jeder kann dort fahren, radeln oder spazieren gehen. Wir werden den Eberstädter Weg von Griesheimer Seite aus jedenfalls nicht sperren.

Unklar ist allerdings noch, ob die Amerikaner wirklich normale Passanten mit einem Verbot belegen wollen. Das Schild bietet jedenfalls zahlreiche Auslegungsmöglichkeiten ...

Zum vollständigen Artikel

  • Dagger-Komplex: Spazierengehen am Eberstädter Weg nicht erlaubt?

    echo-online.de - 6 Leser - Hinweisschilder am Dagger-Komplex, die Spaziergänge auf dem Eberstädter Weg verbieten, sorgen für Verwirrung. Griesheims Bürgermeisterin ist empört. Die Schilder seien an das US-Personal gerichtet und dienten lediglich der Verkehrssicherheit, sagen die Amerikaner.

  • Dagger-Komplex: Spazierengehen am Eberstädter Weg nicht erlaubt?

    echo-online.de - 5 Leser - Hinweisschilder am Dagger-Komplex, die Spaziergänge auf dem Eberstädter Weg verbieten, sorgen für Verwirrung. Griesheims Bürgermeisterin ist empört. Die Schilder seien an das US-Personal gerichtet und dienten lediglich der Verkehrssicherheit, sagen die Amerikaner.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK